Suche
  • Mehmet Battal

Work-Life-Balance vs. Work-Life-Blending

Eins der Hauptziele, die ein Unternehmen verfolgt, sind zufriedene Mitarbeiter*innen. Warum das so ist - ganz einfach: Zufriedene Mitarbeiter*innen bedeutet auch motiviertere und produktivere Mitarbeiter*innen. Um dies zu erreichen, können unter anderem Work-Life-Balance oder Work-Life-Blending von Bedeutung sein. In diesem Blogeintrag werden Ihnen beide Konzepte vorgestellt und im Zusammenhang mit Recruiting nähergebracht, welches Sie persönlich für Ihr Unternehmen am geeignetsten finden, ist Ihnen überlassen.


Worum geht's bei dem Konzept?

Das Konzept „Work-Life-Balance“ sagt vielen direkt etwas und ist auch ganz einfach zu erklären, denn es handelt sich um das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit. Das Privat- und Berufsleben sollen parallel gemeistert werden können, sodass ein ausgewogenes Verhältnis zwischen beruflichen Anforderungen und privaten Bedürfnissen erreicht wird. Jedoch ist es schwierig, das Konzept exakt zu definieren, da es zum Teil auch von der persönlichen Perspektive abhängig ist. Am wichtigsten dabei ist, dass Personen sich nicht überfordert fühlen und ihren verschiedenen Rollen – Elternteil, Freund*in, Ehepartner*in, Arbeitnehmer*in – gerecht werden.

Eine gute Balance soll sich auch auf die Personalgewinnung und Mitarbeiterbindung auswirken, da Personen sogar für mehr Geld nicht zur Konkurrenz wechseln und somit die Kosten für die Personalgewinnungsmaßnahmen geringer anfallen. Insgesamt betrifft das Konzept also auch Arbeitgeber*innen. Vor allem im Recruiting spiegelt eine korrekte Balance ein attraktives Image für Bewerber*innen wider. Daher müssen auch Sie Maßnahmen treffen und individuelle Lösungen bieten.


Hier ein paar Beispiele als Anregung:

- Flexible Arbeitszeitmodelle

- Homeoffice-Lösungen

- Vermeidung von Überstunden

- Seminare für mentale Gesundheit

- Eigener Fitnessraum in der Firma

- Möglichkeit der Terminwahrnehmungen während Arbeitszeit

- Kinderbetreuung anbieten

- Gemeinsame Ausflüge

- Raum der Stille


Zu diesem Konzept gehören also verschiedene Aspekte wie die Flexibilität der Arbeitszeitgestaltung, aber auch Erholungsangebote, Beratungsangebote und weitere Serviceleistungen. Diese Aspekte sollten auch in Ihren Stellenanzeigen und als Marketing-Maßnahme einen Platz einnehmen, denn was bringt es Ihnen, wenn nur Sie von der Umsetzung Ihres Konzeptes wissen? Kommunizieren Sie diese auch nach außen! Das macht nämlich Recruiting modern…An diesen Maßnahmen merkt man auch, dass das Konzept Work-Life-Balance immer mehr nachlässt hinsichtlich der strengen Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit, was uns zu Work-Life-Blending überleitet.


Work-Life-Blending

Die traditionelle Aufteilung (Work-Life-Balance) wird jetzt von dem Konzept Work-Life-Blending zum Teil abgelöst, denn es soll sich den neuen Rahmenbedingungen aufgrund der digitalen Transformation angepasst werden. Die 9-to-5 Jobs sind Schnee von gestern und auch Großraumbüros werden immer mehr hinterfragt, während bspw. Home-Office mehr Zuspruch erhält. Wie bereits kurz im Blogeintrag New Work angesprochen wurde, handelt es sich bei Work-Life-Blending um die Verschmelzung von Arbeit und Freizeit.

Damit diese Verschmelzung auch wirklich funktioniert, müssen natürlich Regeln eingeführt werden, damit Arbeitgeber*in und Arbeitnehmer*in nicht benachteiligt werden. Also nicht einfach das Konzept annehmen und nach Lust und Laune handeln – so wird das nichts.

Auf viele jüngere Bewerber*innen wirkt dieses Konzept sehr einladend, da sie durch die Flexibilität mehr Spaß an ihrer Arbeit erwarten und teilweise auch denken, dass sich die Tätigkeit dadurch lockerer gestalten lässt. Auch wenn viele an dem Konzept profitieren, gibt es einige negative Aspekte, die ebenfalls beleuchtet werden müssen. Durch das Aufheben der Grenzen kann es zu Überforderung und Belastung kommen, da eine permanente Erreichbarkeit gefordert wird. Dieses Konzept ist noch neu und kann deshalb nicht hundertprozentig bewertet werden, jedoch ist New Work ein sinnvoller Schritt, um sich an die dynamische Arbeitswelt anzupassen und aus diesem Grund werden Konzepte wie Work-Life-Blending in Zukunft unvermeidbar sein.




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen